Charter-Segelyacht Dufour 382 | ID 11288

  • Kabinen3
  • Nasszellen2
  • Kojen6+1
  • Erstzulassung2017
  • GroßsegelLatten
  • L/T11,23 / 1,90

Highlights

  • Großsegel 2022
  • Vorsegel 2022
  • Autopilot
  • Badeplattform
  • Biminitop
  • Bugstrahlruder
  • elektr. Ankerwinsch
  • GPS mit Kartenplotter im Cockpit
  • Heizung
  • Lattengroßsegel
  • Lazy-Jack System
  • Lazybag
  • Rollgenua
  • Salontisch absenkbar
  • Selbstwendefock
  • Sprayhood
  • Warmwasser

Bewertung des Vercharters

Freundlichkeit / Service 4,83
Technischer Zustand 4,37
Sauberkeit 4,56
Check-in 4,45
Check-out 4,72
Gesamt 4,59

Gesamtzahl der Kundenbewertungen: 127
Zuletzt bewertet: vor 5 Stunden

Notiz: Die Gesamtbewertung wird separat im Fragebogen abgefragt und nicht berechnet.

Layout

Konditionen

Kaution 1.500,00 €
Charterzeitraum
  • Check-In: Samstag, 16:00
  • Check-Out: Samstag, 09:00
  • Notiz : Rückkehr in den Hafen am Vorabend bis 17:00 Uhr
Versicherung Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung (Selbstbehalt in Höhe der Kaution)
Zahlungsplan
  • 50 % Charterpreis bei Vertragsabschluss per Überweisung
  • 50 % Charterpreis 5 Wochen vor Charterbeginn per Überweisung
  • 100 % Extras vor Ort in bar
  • 100 % Servicepauschale vor Ort in bar
  • 100 % Kaution vor Ort in bar, Mastercard oder VISA
  • 100 % Zusatzkosten vor Ort in bar

Extras

Außenborder 100,00 € pro Woche, ab der 2. Woche 50% weniger
Early Check-In (ab 13:00 Uhr) 150,00 € einmalig
Gennaker (Begrenzte Verfügbarkeit) 200,00 € pro Woche, ab der 2. Woche 50% weniger
Grill 100,00 € pro Woche, ab der 2. Woche 50% weniger
Handtücher (Ein großes und ein kleines) 8,00 € pro Set
Haustiere an Bord (muss bei jedem Yachteigner individuell erfragt werden, bitte Rasse und Gewicht des Tieres angeben) 140,00 € einmalig
Hostess/Steward (Muss eine eigene Kabine bekommen) 150,00 € pro Tag zzgl. Verpflegung
Relingnetz (Eigenmontage - begrenzte Verfügbarkeit) auf Wunsch gratis
Skipper (m/w/d) (Muss eine eigene Kabine bekommen) 200,00 € pro Tag zzgl. Verpflegung
Stand Up Paddle Board 100,00 € pro Stück und Woche, ab der 2. Woche 50% weniger

Daten

Erstzulassung 2017
Länge 11,23 m
Breite 3,85 m
Tiefgang 1,90 m
Motor 40 PS
Segelfläche 58,00 qm
Verdrängung 7,00 t
Treibstoffkapazität 200 l
Wasserkapazität 380 l
Steuerung 2 x Wheel steering

Ausstattung

Outside 12 V-Anschluss, 220 V-Landanschluss, Anker mit Kette, Badeleiter, Badeplattform, Biminitop, Bootshaken, Bugspriet, Cockpitdusche, Cockpitlautsprecher, Cockpitpolster, Cockpittisch, elektr. Ankerwinsch, Faltpropeller, Fender, Festmacherleinen, Gangway, Kugelfender, Schnorchelausrüstung, Sprayhood, Teak auf Badeplattform, Teak im Cockpit, Wasserschlauch, Winschen
Inside Backofen, Borduhr, Fäkalientank, Gasherd, Heizung, Inverter 12V/220V, Ladegerät, Landstromkabel, Lautsprecher im Salon, Pantryausstattung, Radio, Safe für Wertsachen, Salontisch absenkbar, TV mit DVBT, USB Steckdose, Warmwasser, WC (elektr.)
Navigation Barometer, Fernglas, GPS mit Kartenplotter im Cockpit, Hafenhandbücher, Handpeilkompass, iPad, Kompass, Navigationsbesteck, Seekarten, Tridata (Log, Echolot, Windm.), Windmesser
Safety AIS Empfänger, Automatikwesten, Autopilot, Blitzboje, Bordapotheke, Bordwerkzeug, Bugstrahlruder, elektr. Bilgepumpe, Feuerlöscher, Handbilgepumpe, Lifebelts, Nebelhorn, Notsignale, Rettungsinsel, Taschenlampe, UKW-Funk, Zweitanker
Sails Genua, Lattengroßsegel, Lazy-Jack System, Lazybag, Rollgenua, Selbstwendefock

Kundenberichte

  • Sa. 04.06.22 - Sa. 25.06.22 | 2 Personen |

    Dieses Schiff hat einen sehr schlechten Anker.
    So dass wir gegen den Schluss des Törns verzichtet haben zu ankern. Das war schade.

  • Sa. 05.06.21 - Sa. 19.06.21 | 4 Personen |

    Schnelle und ordentliche Abwicklung eines von uns verursachten Schadens zu sehr annehmbaren Konditionen.

  • Sa. 15.05.21 - Sa. 22.05.21 | 4 Personen |

    Die Ausstattung des Schiffes ist für das Fahrgebiet ausreichend. Der Plotter ist wie so oft nur ein "Mäusekino", aber wir sind klar gekommen, da wir Navionics auf dem Ipad hatten. Wir hatten 7 bft mit Regen und Wind gegen an, da wünscht man sich Strecktaue und Möglichkeiten zum Einpieken beim Bergen derSegel. SInd aber nicht vorhanden.
    Es gibt kein Navtex, wir haben unser eigenes benutzt.
    Ankern in der Bucht war nicht möglich, da die Windlass die Kette nicht halten konnte. Sobald Zug auf der Kette war zum EIngraben des Ankers, rauschte sie aus. Eine Ankerkralle war nicht an Bord. Eine Tripleine mit Ball unbekannt.
    Es sind 6 Fender + 1 Kugelfender an Bord. Das ist wenig, wenn es eng wird. War aber kein Problem, da es überall viel Platz gab. Ich bin es gewohnt einen "running fender" zu verwenden, wenn es eng werden sollte.
    Die Segel waren prima. Standen sauber auch im 2. Reff. Schiff läuft gute Höhe mit einem Wendewinkel um 90°. Es hat allen Spass gemacht.
    8 kts im 2.Reff haben wir geloggt.

  • Sa. 06.06.20 - Sa. 20.06.20 | 2 Personen |

    Ich hatte in den letzten 25 Jahren noch nie so saubere Schiffe gesehen.
    Leider hatte das Schiff keine Selbstwendebock. Das war jedoch nicht schlimm. Das positive war so gut, dass das egal war.

  • Sa. 29.07.17 - Fr. 04.08.17 | 5 Personen |

    Einfach so weiter machen!

  • Sa. 08.07.17 - Fr. 14.07.17 | 4 Personen |

    Sehr angenehmer, freundlicher und professioneller Kontakt vor Ort. Aber auch die Vorbereitung über das 1a Yachtcharterteam hat keine Wünsche offen gelassen. Hier fand eine sehr kompetentente und schnelle Beratung statt.

  • Sa. 17.06.17 - Fr. 23.06.17 | 6 Personen |

    - Sehr freundliches Personal
    - Der Batteriecharger funktionierte nicht, was mir beim Check aufgefallen ist und nicht dem Vercharterer bei der technischen Überprüfung der Yacht
    - Hohe Kompassabweichung zwischen BB und SB Kompass und AP - Vercharterer wurde drauf aufmerksam gemacht, fand dies aber nicht relevant
    - Der Mitarbeiter der die Übergabe gemacht hat, kannte sich nicht sehr gut auf der Yacht aus. Segel wurden nicht rausgeholt. AP konnte er nicht erklären da die Sprache auf Deutsch eingestellt war (Erklärung war allerdings auch nicht notwendig für uns).
    - Wir hatten etwas Wasser im Boot - bei der Übergabe erklärte der MA dies käme aus der Dusche nach dem Reinigen. Es war allerdings Salzwasser, offensichtlich gab es ein Problem mit dem Motor die Woche davor was mir ein anderer MA bei der Rückübergabe sagte
    - Noch eine 'kleine' Anmerkung - wir hatten alle Probleme mit dem Kissen da dies sehr hoch & hart war - wir haben erst Ende der Woche gemerkt nach dem Checkout (und es deshalb nicht erwähnt) dass ein quadratisches Kissen in einen viel zu kleinen Bezug gesteckt wurde. Ist kein Beinbruch, aber die gesamte Crew hatte dadurch Probleme.

Dufour 382 suchen

Ihr Reisezeitraum

Preis wird geladen..